Ducati 899 Panigale – 6 Dinge die Sie noch nicht wussten!

Die neue Ducati 899 Panigale kommt, doch vielerorts kratzt man sich noch auf dem Kopf wo denn die Unterschiede zur großen Schwester liegen sollen. Wir haben uns schlau gemacht und listen 6 Punkte für Sie auf!

Ducati-899-Panigale-039

1. Elektronik
Das Package der Elektronik ist das Gleiche zur 1199 Panigale. Nur die Einstellungen wurden verändert und der 899 angepasst. Serienmäßig kommt die kleine Schwester auch mit 8-stufiger Traktionskontrolle, ABS und Schaltautomat. Es gibt 3 Fahrmodi: Race, Sport und Wet. RACE und SPORT geben volle Leistung aber mit unterschiedlicher Gasannahme. WET limitiert auf 100 PS Leistung. RACE gibt nur ABS an der Front um mit dem Hinterrad sliden zu können.

2. Schwinge
Hier scheiden sich die Geister ob „Hui“ oder „Pfui. Fakt ist jedoch dass die Zweiarmschwinge günstiger in der Produktion ist und so hilft den Preis der 899 zu drücken. Dazu ist diese noch leichter als das Gegenstück der 1199.

3. Gewicht
Die 899 ist, man möchte es kaum glauben, schwerer als ihre große Schwester. Das liegt an Teilen wie dem Kupplungsdeckel und den Zylinderköpfen, welche bei der 899 aus Aluminium und nicht aus Magnesium gefertigt werden. Ebenso ist der Tank sowie der hintere Rahmenteil aus Stahl, nicht Aluminium. So kommt die 899 Panigale auf knapp 193kg, ganze 5kg schwerer als die Standardversion der 1199 Panigale.

4. Technik
Die 899 mag auf den ersten Blick viel mit der 1199 gemein haben. Weitere Unterschiede liegen aber im Antrieb. Bohrung und Hub sind unterschiedlich, Einlässe und Auslässe sind kleiner. Die Federkomponenten sind voll einstellbar, Showa BPF Gabel in der Front, Sachs Federbein hinten. Das LCD-Display ist eine simplere Version ohne Farbe.

5. Aufrüstung
Ein interessanter Fakt ist, dass die Einarmschwinge der 1199 auf die kleine Schwester nachgerüstet werden kann. Das wird aber auf jeden Fall eine ordentliche Investition abverlangen und würde die 899 noch einmal schwerer machen.

6. Rundenzeiten
Der Unterschied von einer serienmäßigen 848 Evo zur neuen 899 Panigale in Imola liegt bei ungefähr 2 Sekunden laut Testfahrer von Ducati. Hat man aber beide Modelle in einer aufgemotzten Rennvariante vor Ort so wird der Unterschied marginaler und bringt beide Bikes näher zusammen.

Möchten Sie noch mehr erfahren?
> Zur Ducati 899 Panigale auf unserer Modellseite wechseln